Sonntag, Montag, Sternentag

Für den Juni habe ich mir wieder ein besonderes Kinderbuch ausgesucht. Als ich es entdeckt habe, wusste ich sofort, das muss ich haben. Worum geht es?

NORA ist Erfinderin. Einen Drachen hat sie schon erfunden, so groß wie sie selbst. Und auch eine Falle für ältere Brüder. Aber jetzt hätte sie am liebsten eine Brille, mit der man durch Holz und Eisen hindurchsehen kann. Dann wüsste sie, was in der schwarzen Kiste ist, die dem neuen Nachbarsjungen gehört. Der heißt Ben und hat ein Geheimnis, bei dem er Noras Erfindungsgeist gut gebrauchen könnte.

Sonntag, Montag, Sternentag von Anna Woltz

Es gibt kein großes Genie ohne einen Schuss Verrücktheit (Aristoteles)

Na ja, ein bisschen verrückt kommt mir Nora schon vor. Oder braucht ihr einen Hut, damit euch alle Mädchen toll finden oder eine Seife, von der die Nasenhaare superschnell nachwachsen?

Aber für Ben erfindet sie was wirklich Tolles. Er muss nämlich ein Referat halten und das fällt ihm ziemlich schwer. Sein Körper wird dann nämlich wie Wackelpudding, alles schwabbelt und wackelt.

Es ist eine wirklich schöne Geschichte über Geschwister, Freundschaft, Fantasie und darüber, dass das Beste manchmal hinter einer geheimen Luke auf dem Dachboden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.