Neues von der Bujo-Front

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und mein Bujo auch. Nr. 3 wäre dann voll. Wer hätte gedacht, dass ich so lange dabeibleibe. Ich habe so einiges ausprobiert und mein System gefunden. Für den Moment. Wenn etwas nicht mehr passt, kann ich es ändern. Das ist das Gute an dem System.

Jetzt stellt sich aber wieder die Frage aller Fragen.

Welches soll mein neues Bujo werden?

Das ist ein Anblick, oder?

Das hier habe ich mir im September gekauft. Ein dotted Notizbuch von Moses. Schöner blauer Samt. Schaut richtig edel aus. In meinem Kopf war schon alles geplant. Eigentlich dachte ich ja, ich würde den November im neuen Buch starten. So wie es aussieht, wird es aber ein Start ins Jahr 2020. Sogar der Dezember passt noch in mein paperblanks.

Tja und dann, dann kam der böse Newsletter von Leuchtturm. Schöne neue Farben. Ihr ahnt es bestimmt.

Sehen sei nicht toll aus? Die Farben sind so schön, da musste ich einfach zugreifen. Das hier noch ein paar andere leere Notizbücher im Regal stehen weiß ja keiner. Oder verratet ihr mich etwa? Das wäre nämlich nicht nett.

Soll ich oder soll ich nicht?

2 Monate bleiben mir also für meine Entscheidung. Moses? Leuchtturm? Oder doch wieder ein Paperblanks? Und soll ich euch was sagen? Demnächst kommt noch eins ins Haus. Carlsen bringt ein Bullet Journal raus. Passend zur Buchreiche von J. Armintrout. Ich habe es mir auf Arbeit bei der Vertreterin als Leseexemplar bestellt.

Es wird nicht besser, oder? So viele Möglichkeiten?  

Ich hatte mir ja vorgenommen, einige verschiedene Journale zu testen. Bisher hatte ich schon ein Leuchtturm, das von LYX und momentan das von paperblanks als Bullet Journal. Das von lemome nutze ich immer noch für den Blog.

Mein jetziger Favorit ist ja paperblanks. Es gibt immer noch Defizite, aber das Jaaaa überwiegt. In meinem Regal stehen noch 3 Bücher und warten auf ihren Einsatz. Aber daneben stehen auch noch andere. Oh je, ich glaube, ich habe ein Problem. Ich kann einfach an keinem Notizbuch vorbei gehen.

Bitte sagt mir, dass ich damit nicht alleine bin!

Etwas Zeit habe ich ja noch

Immerhin habe ich noch 2 Monate Zeit. Wenn mir bis dahin nicht noch mehr Notizbücher über den Weg laufen. 2 brauche ich im Jahr. Muss also nur noch entschieden werden, welches das nächste wird.

Kleinigkeit …

3 thoughts on “Neues von der Bujo-Front”

  1. Habe das System Bullet Journal jetzt erst für mich entdeckt. Aber ich muss sagen, dass ich mit Leuchturm gar nicht zu frieden bin. Das durchdrücken der Stifte nervt mich. Aber ich habe jetzt ein Buch mit Spiralbindung. Das liebe ich! Hoffentlich bleibe ich auch so lange dabei, wie du.

    Liebe Grüße,
    Mo

    1. Ich fand die Seiten beim Leuchtturm auch etwas dünn. Aber irgendwie komme ich vom Leuchtturm nicht weg. Hab einige hier stehen. Mein absoluter Favorit ist bisher das Bulletjournal von Paperblanks.

  2. Ich hab im November mit dem Leuchtturm gestartet. Hab den Future Log untergebracht, Deckblatt und Monthly. Bei To do’s habe ich die Seiten mit Stempel versaut. Also Seite raus und neu gemacht. Was ich nicht bemerkt habe, dass ich Stempelfarbe an der Hand hatte. Also eine weitere Seite beschädigt. Also zusammengeklebt und ein Bild gedruckt. Nun steht mein Daily. Aber so wirklich zufrieden bin ich mit dem Leuchtturm noch nicht.

    Ich versuche es noch ne Weile, ansonsten steige ich wieder um auf EMF oder was anderes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.