Leipziger Buchmesse abgesagt – es lebe die Buchmesse

Eigentlich sollte an diesem Wochenende mein Beitrag für die Leipziger Buchmesse online gehen. Aber dann kam am Dienstag der Schock. Absage.

Ich will mich jetzt hier nicht über das warum und so weiter auslassen. Es ist nun einmal so und nicht zu ändern. Leider.

Aber es dauerte keinen Tag und die Bloggerwelt hat mal wieder gezeigt, was sie kann. Zusammenhalten. Loslegen. Was wahnsinniges auf die Beine stellen.

Viele Blogger, Leser, Künstler, Autoren, Verlage … Ich kann sie gar nicht alle aufzählen. Alles wird – virenfreundlich – in die Onlinewelt verlegt.

Bild von Ivana Kohoutová auf Pixabay

#Bücherhamstern

Schnell hat sich dieser Hashtag etabliert. Bücher kaufen können wir. All die tollen Bücher wollen ja trotzdem gekauft und gelesen werden. Und das werden sie auch. Auf meinem Kindle gibt es seit dem Wochenende einige Neuzugänge und auch später wird noch das eine oder andere Buch ein neues Zuhause bei mir finden.

Die Absage der Messe ist für alle Beteiligten ein ziemlicher Verlust. Klar, einige Kosten werden erstattet. Teilweise jedenfalls. Aber die Bücher und Goodies, extra für die Messe gedruckt, liegen jammernd in ihren Kisten.

Da gilt es Abhilfe schaffen. Kauft sie. Gebt ihnen ein neues Zuhause.

Ich weiß, die ganze Zeit heißt es – unterstützt die Buchhandlungen. Aber in diesem Fall würde ich eher sagen – unterstützt die kleinen Verlage, Autoren und Künstler. Kauft. Aber bitte bei ihnen. Geht in die Onlineshops der Verlage und Autoren. Kauft dort ein Buch. Es wird sich freuen und kommt meist mit einer liebevollen Signatur und ein paar Goodies bei euch zu Hause an.

Skoutzi freut sich auf Leipzig

Merkt euch #OnlineLBM. Darunter werdet ihr viele Aktionen finden. Skoutzi wird mich nach Leipzig begleiten und über unseren Plan B berichten. Er ist schon ganz aufgeregt, weil er gesehen hat, was wir alles vorhaben.

Ich will nicht zu viel verraten. Aber es wird Lesungen geben. Ja, nicht alle wurden abgesagt. Wir werden uns die Stadt ansehen, Freunde treffen, quatschen und Cupcakes essen.

Da ich die Messewoche unterwegs bin, werde ich danach von den tollen Büchern und Autoren berichten. Es gibt viel neues zu entdecken. Ich war schon fleißig und habe einiges vorbereitet. Ihr müsst euch aber noch gedulden.

Banner der Fakriro Onlinemesse

Das hier ist der absolute Wahnsinn

Und ich bin dabei. Viel wird es nicht. Aber wir sind viele. Wahnsinnig viele. Was die Organisatoren hier auf die Beine gestellt haben, verdient einen Kniefall und all unsere Hilfe, damit es zu einem einmaligen Erlebnis wird.

Es gibt sogar einen Werbejingle von Radioplanet Berlin. Ich sagte doch. Es ist der Wahnsinn.

Mein erstes eingebettetes Video. Ich hoffe, es klappt.

Auch hier werde ich mich auf die Berichterstattung und die Vorstellung von Autoren und Büchern beschränken. Es gibt aber so viel mehr zu entdecken. Schaut doch einfach mal vorbei. Zeigt diesem blöden Virus, wir lassen uns nicht unterkriegen.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.