Das A findet Freunde – vor mir hat es sich aber versteckt

Ich weiß, es ist schon Juni und der Kinderbuchtag für Mai ist noch nicht da. Aber das ist nicht meine Schuld. Ehrlich. Das Buch versteckt sich ständig vor mir. Ich weiß auch nicht, warum es nicht in den Kinderbuchtag will. Keiner tut ihm was.

Vielleicht liegt es ja am A? Das nimmt sich nämlich ziemlich wichtig, weil es der 1. Buchstabe im ABC ist. So ein Angeber. Angeber mag niemand. Das merkt das A auch ganz schnell.

Wer hat denn einen Abc-Schützen zu Hause?

Dann ist dieses Buch genau richtig. Eine lustige Geschichte über Buchstaben, das Lesenlernen und über Freunde.

Während die kleinen Leser dem A auf der Suche nach Freunden folgen, lernen sie so ganz nebenbei das Bilden von Wörtern mit wenigen Buchstaben.

Die Geschichte ist wirklich niedlich gemacht. Einfache Wörter und Sätze erleichtern das erste Lesen und die Geschichte macht Spaß. Man muss nicht immer an erster Stelle stehen, mitten drin ist es auch ganz lustig. Aus der ganzen Buchstabenbande lassen sich nämlich jede Menge verschiedene Wörter bilden.

Aus ABEND wird BAD und dann das BAND und schließlich die BANDE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.