Lest ihr auch gerne ungewöhnliche Bücher?

Wobei “ungewöhnlich” was Gutes ist. Für mich jedenfalls. Ich liebe Bücher, die anders sind. Mainstream ist toll, manchmal muss es aber ungewöhnlich sein.

Ich freue mich jedes Mal, wenn so ein Buch den Weg zu mir findet. Das sind so die kleinen Dinge, die mir mein Leserleben versüßen.

Martin Schörle hat sein Buch mit 2 Geschichten bestückt, die mich manchmal schmunzeln und manchmal herzhaft lachen ließen. Es sind beides Theaterstücke und so müssen sie auch gelesen werden. Ich fand das Buch ideal für meinen Arbeitsweg. Klein und nicht zu schwer. Ich musste aber schnell einsehen, dass das kurze bruchstückhafte Lesen mir den Spaß an der Geschichte nahm. Also habe ich es zur Seite gelegt und am Wochenende in einem Stück gelesen. Was heißt gelesen, verschlungen.

Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten

Wenn Hans Fredenbek auf der Bühne steht und uns an seinem Beamtenleben teilhaben lässt, bleibt kein Auge trocken. Hätte ich in einem Theater gesessen und mir das Stück angesehen, ich wäre die gewesen, die lachend von ihrem Stuhl gefallen wäre. Kleiner Spoiler gefällig?

Du stöhnst mir schon wieder ins Ohr, dass du nicht zuständig bist. Und, um deine Frage zu beantworten: Nein, ich möchte nicht zum zuständigen Sachbearbeiter durchgestellt werden.

Spätestens hier war es um mich geschehen. Zusammengekrümmt lag ich mehr auf der Couch, als dass ich saß. Meine Vorstellungskraft machte Überstunden und in meinem Kopf liefen Bilder, die es irgendwie auch nicht besser machten.

Sagte ich schon, dass ich solche Bücher liebe?

Die Anweisungen und Erklärungen machten es mir beim Lesen leicht, mich in die jeweilige Situation hineinzufinden. Wie in einem Theaterstück eben.

Einladung zum Klassentreffen

Auch das zweite Theaterstück fing ganz harmlos an, hat meine Lachmuskeln aber ebenfalls sehr angestrengt. Auch hier sind es die “Bühnenanweisungen” und Erklärungen, die diese Geschichte so anders machen. Was ein Autor sonst mit Worten umschreibt, um Situationen zu erklären, wurde hier einfach als “Regieanweisung” geschrieben und der Leser wusste sofort Bescheid.

Ungewöhnlich. Aber wundervoll. Eine kleine Perle, die ich jedem nur empfehlen kann.

 

Neugierig geworden? Dann los. Sagt mir kurz “Hallo”. Schreibt einen Lieben Gruß oder erzählt mir einen Witz. Egal. Jeder Kommentar unter dieser Rezension hat die Chance, dieses Buch bald in seinem Briefkasten zu finden. Es lohnt sich. Ich drück Euch die Daumen. Und wenn ihr es gelesen habt, sagt mir, wie ihr es fandet. Ich bin gespannt auf Eure Meinungen.

 

Werbung
Autor: Martin Schörle

Titel: Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten und Einladung zum Klassentreffen (Zwei Theaterstücke)

Erschienen: 6. Dezember 2016

Verlag: Engelsdorfer Verlag

Seiten: 119

ISBN: 978-3960084082

 

4 thoughts on “Lest ihr auch gerne ungewöhnliche Bücher?”

  1. Theaterstücke lesen… hab ich schon eeewig nimmer….. erinnert mich an meine eigene “aktive” Theaterspielzeit…
    Wünsche einen schönen Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.