Ein Ende, das ich nicht habe kommen sehen. (Na klar, was denn sonst)

Rache um jeden Preis von Nika S. Daveron

“Das ist bestimmt was für dich.”

So stand es in der Mail, in der mir das Buch ans Herz gelegt wurde. Ganz harmlos. Aber über DIESES Ende wurde kein einziges Wort verloren. Wollt ihr meine Reaktion wissen? Die war in etwa so:

“WAS???? Wiesoooo? Echt? Fehlt da was? Geht das noch weiter? Ist das E-Book kaputt? Das können sie doch nicht machen?” Dann stellt euch eine arme, verzweifelte, heulend am Boden liegende Heike vor. Ja. Genau so ging es mir.

Jetzt, nachdem das Buch etwas sacken konnte, finde ich das Ende perfekt.

Es war der beste Abschluss dieser Geschichte. Ein anderes Ende hätte für mich alles ruiniert. *aber heulen, schimpfen und fluchen musste ich trotzdem*

Fing es noch ganz normal an (Vater will Rache an den Mördern seiner Tochter), entwickelte es sich bald zu etwas ganz besonderem. Voller Anspielungen, Andeutungen und versteckter Hinweise (die ich natürlich mal alle wieder nicht verstanden habe), gespickt mit einem Humor, den ich liebe, wurde es zu der Geschichte, die mich aus meinem Lesetief geholt hat. Gar nicht so ungewöhnlich, schließlich steht da “Papierverzierer” drauf. Die sind für mich immer die Garantie für schlaflose Nächte und besondere Geschichten.

Nika S. Daveron – mir völlig unbekannt. Aaaaber, das muss ja nicht so bleiben. Laut dem großen A ist das hier Buch Nr 15 von ihr. Mmh, muss ich mir mal genauer ansehen.

Mit “Rache um jeden Preis” hat sie mich jedenfalls geködert. Genau mein Fall. Klare Leseempfehlung. Vielleicht werdet ihr ja vom Ende nicht so überrascht. Aber das heißt ja nichts. Ich stehe ja immer auf dem Schlauch.

Werbung
Verlag: Papierverzierer

Seiten: 360

ISBN: 978-3959623513

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.