Süßes oder Saures …

Habt ihr Halloween gefeiert? Habt ihr euch verkleidet? Haben die kleinen Monster an eurer Tür geklingelt? Hoffentlich hattet ihr genug Süßigkeiten da. Oder musstet ihr sogar Klopapier aus dem Garten entsorgen und Zahnpasta von der Türklingel schrubben?

Bei mir ging es ganz entspannt zu. Ab und zu klingelten ein kleiner Vampir oder auch eine kleine Hexe. Aber alles blieb ruhig. Ein Griff in die Schüssel mit dem Süßkram und sie entspannten sich und unsere Begegnung ging gut aus. Puhh … Gut, dass ich einen großen Vorrat an Süßigkeiten hier hatte.

Ich habe entspannt gelesen. Natürlich ein Halloweenbuch. Aber keine Panik. Nichts Gruseliges. Sonst hätte ich die Tür nicht aufgemacht, weil ich mir vor Angst in die Hosen gemacht hätte.

Mortina – Ein Mädchen voller Überraschungen

Das Buch war ganz harmlos. Es kamen nur eine Mumie, ein Vampir und ein Zombimädchen darin vor. Nichts Schlimmes also. Aahhhhhh, Zombi? Vampir? Mumie? Was habe ich da gelesen?

Was Niedliches und Witziges. Das Buch ist ja schließlich für Kinder ab 5 Jahre gedacht. Die werden ja nicht mutiger sein, als ich. Hoffe ich …

Die Geschichte von Mortina ist schnell erzählt. Kleines Zombimädchen will Freunde, muss sich aber verstecken, weil sie eben ein Zombie ist. An Halloween wittert sie ihre Chance und mischt sich unter die ganzen gruseligen Gestalten. Und ihr ahnt es schon, natürlich finden die Kinder ihr Geheimnis heraus. Aber Kinder sind eben Kinder. Denen ist es egal, ob jemand anders ist. Wenn sie ihn mögen, mögen sie ihn. Egal, ob er schwarz, weiß braun oder grün ist. Oder ob ihm eben ab und an mal was vom Körper abfällt oder ob derjenige seinen Kopf einfach abnehmen kann. Das finden die Kiddies natürlich wieder cool.  

Ich fand die Geschichte ganz niedlich. Die Seiten sind wunderschön illustriert und die kleinen Beschreibungen und Erklärungen waren wirklich witzig.

Ich kann euch Mortina wirklich empfehlen. Das Beste, im nächsten Jahr geht die Geschichte weiter. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, kommt die Geschichte aus dem Italienischen und wird jetzt auch ins Deutsche übersetzt. Aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.