Kinderbuchtag im Mai

Ich wünsche mir für alle Kinder dieser Welt so viel Glück, Liebe und Vertrauen wie es braucht, um eine wunderbare und unbeschwerte Kindheit zu erleben.

Nur dann werden sie auch glückliche Erwachsene.

aus Julius und Adenauer

Was hat sie denn jetzt wieder für ein Buch gefunden?

Ein wundervolles, geniales, grandioses und liebenswertes Buch.

Worum geht es? Julius und Adenauer treffen sich auf einer Gartenbank. Adenauer schwebt in einer Seifenblase und Julius sitzt schmollend auf der Bank. Er ist sauer auf seine Mutter. Sie hat ihn ausgeschimpft. Mal wieder.

Julius ist ein sehr ruhiges, stilles und leises Kind. Er geht im Familienalltag mit Vater, Mutter und 2 älteren Schwestern etwas unter. Er macht sich selbst klein und traut sich nichts zu. Er spricht immer sehr leise, aus Angst, er könnte etwas Falsches sagen. Dabei hat er einen ziemlich klugen Kopf.

Aber jetzt ist ja Adenauer da. Er spricht mit Julius über Politik. Wisst ihr, wer unser Bundeskanzler ist? Wer ihn wie und wie oft wählt? Was ist eine Demokratie? Wie funktioniert sie? Was bedeutet Gewaltenteilung? Was sind Wahlen? Alles Themen, über die man Bescheid wissen muss. Wisst ihr es?

Julius lernt viel von Adenauer und so ganz nebenbei kitzelt er den richtigen Julius aus ihm heraus.


Jeder Mensch ist wertvoll. Einfach so. Ohne eine Leistung.  

aus Julius und Adenauer

An Kinder muss man glauben.

Kennt ihr dieses Zitat mit den Wurzeln und den Flügeln, die man Kindern geben soll? Ich habe 3. Also Kinder, keine Wurzeln oder Flügel. Ich habe mich immer bemüht, ihnen Selbstvertrauen zu geben. Sie sollten sich so entwickeln, wie sie es wollten. In ihrem Rhythmus und im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Ich finde es wichtig, dass Kinder Selbstvertrauen haben. Sie sollten immer wissen, dass sie geliebt werden, dass sie wichtig sind.  

Der kleine Julius hat mir schon etwas leid getan. Er ging bei seinen beiden „lauten“ Schwestern etwas unter, hat sich nichts zugetraut und wollte sich eigentlich immer nur unsichtbar machen. Aber dann kam ja Adenauer. Wie es mit Julius weitergeht, möchte ich nicht verraten. Ihr sollt ja schließlich das Buch lesen.

Geht ihr wählen?

Ich hoffe, die Antwort ist Ja. Jeder hat eine Stimme. Nutzt sie. Meckern hilft nichts, wenn man sich zu Hause auf dem Sofa verkriecht und sein Kreuz an der richtigen Stelle nicht macht.

Adenauer erklärt Julius in der Geschichte, wie Politik funktioniert. Ein aktuelles Thema, schließlich wird heute gewählt. Also, wir waren schon wählen. Mein Mann, ich und auch die Kinder. Alle gemeinsam.

Es ist wichtig und das wird hier sehr aktuell und kindgerecht erklärt.

Ich habe dieses Buch gekauft, weil ich dachte, das Thema passt zu meinem Kinderbuchtag. Dass es mir so gut gefällt, habe ich eigentlich nicht erwartet. Ich finde, es wurde sehr kindgerecht erklärt, was es mit den Wahlen, dem Bundestag, unserem Bundeskanzler und der Demokratie auf sich hat.

Das Thema Selbstvertrauen finde ich toll. Es ist wichtig. Kinder brauchen es und wer könnte es ihnen geben, wenn nicht wir Erwachsene. Ist es nicht unsere Aufgabe, ihnen zu zeigen, was für wundervolle Menschen sie sind? Ist es nicht unsere Aufgabe, ihnen zu zeigen, in was für einer wunderbaren Welt sie leben, was sie für Möglichkeiten haben und dass ihnen alles möglich ist?

Ich hoffe, ich habe euch neugierig gemacht. Lasst mir doch einen kleinen Gruß unter meinem Beitrag. Unter allen, die sich bis zum 2. Juni zu Wort melden, werde ich das Buch verlosen.

3 thoughts on “Kinderbuchtag im Mai”

  1. Liebe Heike,

    vielen Dank für die Vorstellung des Buches.
    Ganz ehrlich, hätte ich das Buch im Regal gesehen, ich glaube nicht, das ich es mir näher angeschaut hätte.
    Aber nun ist mein Interesse geweckt. Kannst Du mir erzählen, für welches Alter Du dieses Buch empfiehlst?
    Meine Nichte wird im September 10 Jahre alt und liest wirklich sehr viel. Wäre dieses Buch was für sie?

    P.S.: Beim Gewinnen lasse ich gerne anderen den Vortritt, ich hatte dieses Jahr ja schon das Vergnügen 🙂

    1. Liebe Elke.

      Ich kann dir das Buch für deine Nichte empfehlen. Sie hat genau das richtige Alte dafür.

      Warum möchtest du es nicht gewinnen? Ich freue mich immer, wenn jemand meine Beiträge kommentiert. Leider machen das sehr wenige und wenn die regelmäßigen Leser eben öfter was gewinnen, ist das doch gut so.

      Ich weiß sowieso nicht, wer gewinnt. 🙈 Meine Losfee hat da ein kompliziertes, aber lustiges System.

      Liebe Grüße

      Heike

      1. Liebe Heike,
        danke für die schnelle Antwort.
        Dann weiß ich schon, welches Buch meine Nichte demnächst von mir bekommt.
        Ich freue mich immer, wenn ich was gewinne, aber ich gönne es auch anderen.

        Liebe Grüße,

        Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.