Es ist das Herz ein trotzig Ding von Leni Behrendt

Manchmal, wen ich in einem Buch nicht weiterkomme, das Leben gerade stresst oder mich ein Buch so mitgenommen hat, dass ich kein neues lesen mag, brauche ich einen kleinen Seelentröster.

Für mich sind das die Bücher von Leni Behrendt. Oder meine “Omabücher”, wie sie meine Tochter nennt. Das älteste davon ist aus den 40ern. Ich liebe ihre Geschichten.

Sie kommen ganz ohne Sex aus. Klar, der kommt da auch vor, er wird nur nicht so genau beschrieben. Da wird umschrieben und angedeutet und ich kann mir selbst ausmalen, was da gerade passiert.

Die Wertvorstellungen in den Büchern sind noch ganz altmodisch. Vieles wird meiner Phantasie überlassen. Bei vielem würden wir heutzutage den Kopf schütteln. Aber ich finde diese Art von Roman sehr entspannend. Es hilft mir beim Runterkommen, beim Abschalten und beim Kopf frei bekommen.

Und mal ehrlich, wer kann diesen alten Büchern widerstehen. Diese Cover. Sie riechen nach Buch, nach Leben, nach alter Bibliothek. Sie gehören zu meinen ganz besonderen Schätzen im Regal.

Habt ihr auch so ganz besondere Lieblinge in euren Bücherregalen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.