Kennt ihr die Ized-Reihe von Esther Barvar schon?

Wie ist das bei euch mit den Prequels? Lest ihr sie? Wenn ja, wann? Vor der Reihe? Nach der Reihe? Ich bin mir da nicht immer so sicher.

In Filmen würde ja irgendwann eingeblendet werden „was vorher geschah …“. Es ist immer eine Erklärung für bestimmte Ereignisse oder Handlungen. Warum passiert das? Warum ist der Prota so? Ich finde das immer ganz interessant, weiß aber eigentlich nie so genau, will ich es vorher oder nachher wissen.

Wenn ich genau weiß, warum bestimmte Dinge geschehen, nimmt es mir den Spaß am Lesen. Andererseits erklärt es aber vielleicht einiges. Ihr wisst ja, ich und kombinieren. Lassen wir das lieber.

Ich denke, jeder handhabt das anders. Vielleicht liest ja jemand diese Prequels aus Prinzip nicht. Ich lese sie jedenfalls gerne. Vorher. Nachher. Mittendrin. Egal. Manchmal erscheinen sie ja auch erst hinterher.

Warum ich euch das alles erzähle? Weil ich hier ein Prequel habe. Eine Vorgeschichte.

Die Ahnen von Esther Barvar

Ihre Ized-Reihe habe ich ganz aus Versehen gelesen. Eigentlich ist das nämlich so überhaupt nicht mein Genre. Aber manchmal sind Bücher sehr lästig und hartnäckig. Diese wollten nämlich ganz unbedingt von mir gelesen werden.

Und es wäre wirklich schade, hätte ich es nicht getan. Ich liebe sie. Hab sie förmlich inhaliert. Die ganze Nacht durchgelesen.

Und jetzt erfahre ich, wie es dazu kam. Ich bin schon ganz neugierig darauf. Einiges kann ich mir ja zusammenreimen. Hab ja schließlich alle 3 Bücher gelesen. Aber wer weiß, vielleicht hält die Autorin ja eine Überraschung für mich bereit.

Die Ized- Reihe

  • Das Juwel von Ized – Die Macht der ersten Nacht (1)
  • Das Juwel von Ized – Die Prinzen aus Gupan (2)
  • Das Juwel von Ized  Prister im Land Emeishan (3

Ich habe noch die ersten Ausgaben aus dem alten Verlag gelesen. Zwischenzeitlich gab es einen Wechsel und jetzt scheinen sie wieder nach Hause zu kommen. Es gibt also neue Cover. An der wundervollen Geschichte ändert sich aber nichts. 

Ich habe schon mal ein Auge auf die eventuellen neuen Cover geworfen. Eindeutig Favoriten für mein Bücherregal (die Bücher hatte ich mir ja zum Lesen geborgt) und für ein erneutes Lesen.

Manchmal ist es also ganz gut, wenn man sich in neue Gefilde traut. Mal ein Buch aus einem Genre liest, dass sonst nicht zu den Favoriten gehört.

Ich habe hier eine wundervolle Überraschung erlebt, die ich jetzt mit der Vorgeschichte krönen werde. Ich habe es nämlich noch nicht gelesen. Psst, mein Handy hat das Buch gestern ganz eigenständig gekauft. Ich vermute eine illegale Kooperation mit Amazon. Das passiert nämlich öfter. Aber wer will das schon so genau wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.